Frieding und seine Vereine

Die Geschichte von Frieding

Frieding wurde das erste Mal urkundlich als Frutinnen um 1123 n. Chr. erwähnt.

Jedoch ist der älteste Fund im Gebiet von Frieding eine steinerne, um die 4000 Jahre alte Streitaxt vom Ende der Jungsteinzeit.

Das lässt vermuten, dass dort damals schon Menschen gelebt haben.

Gegründet wurde Frieding vermutlich schon um das 6. Jahrhundert n. Chr.

 

1807 wurde Frieding eine eigene Gemeinde.

Im zweiten Weltkrieg wurden die Friedinger Kirchenglocken wegen Materialnot eingeschmolzen und zu Munition und Waffen verarbeitet.

Das erste Ziel, dass sich die Einwohner in der Nachkriegszeit setzten, war daher die Beschaffung von neuen Glocken. Unter anderem finanziert von Aufführungen der Friedinger Theatergruppe, konnte die Glockenweihe am 3. März 1949 gefeiert werden.

Die Gemeindegebietsreform zwang die eigenständige Gemeinde Frieding mit 484 Einwohnern, sich für den Anschluss an Herrsching oder Andechs zu entscheiden.

Seit August 1975 gehört Frieding daher zur Gemeinde Andechs.

In Frieding herrscht hohe Vereinsaktivität.

Ansässige Vereine sind unter anderem:

 

Blaskapelle Frieding

Landjugend Frieding

Trachtenverein Eichentaler

Obst- und Gartenbauverein Frieding

Freiwillige Feuerwehr Frieding

Veteranenverein Frieding

Besucher auf dieser Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landjugend Frieding

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.