Chronik

Fakten:

Gegründet wurde die Landjugend Frieding am 8. November 1951.

Schon zwei Jahre nach der Gründung konnte 1953 eine eigene Fahne geweiht werden. Damit zählt die Friedinger Fahne zu einer der ältesten Landjugendfahnen in Oberbayern.
Die Friedinger Jugend steht bis heute unter der Obhut der Bayerischen Jungbauernschaft.

Im Jahr 2011 konnte die Landjugend Frieding schließlich auf ein 60-jähriges Bestehen zurückblicken.

Im Moment beträgt die Anzahl der Mitglieder ca. 45 Burschn und Madln aus dem Umkreis.

 

Veranstaltungen:

In den Anfangsjahren standen Melkkurse, Schleppergeschicklichkeitsfahren und Filmvorführungen im Vordergrund der Aktivitäten.
Man engagierte sich auch bei der allgemeinen Jugendarbeit, bei sportlichen und gesellschaftlichen Unternehmungen.
Seit ihrer Gründung 1951 leistete die Landjugend mit vielen Veranstaltungen ihren aktiven Beitrag zum Dorfgeschehen.
Das Schleppergeschicklichkeitsfahren von 1952 brachte schon damals über 1000 Besucher nach Frieding.

Ebenfalls ein Höhepunkt in der Friedinger Landjugendgeschichte war die Ausrichtung des oberbayrischen Bezirkslandjugendtages im Jahr 1977.
Mehr als 2000 Besucher aus nah und fern und viele Landjugendgruppen aus ganz Oberbayern fanden sich im großen Festzelt auf dem Sportplatz ein.

 

Seit einigen Jahren findet das Friedinger Stadlfest statt. Als das traditionsgemäß erste Stadlfest im Jahr besuchen jedes Mal über 2500 Gäste diese Veranstaltung der Landjugend Frieding.

Besucher auf dieser Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landjugend Frieding

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.